Skip to content

Impuls der Woche

Mit Gott auf der Bank am See

 


ich links, Gott rechts, dazwischen zwei menschbreit Luft

zwei dicke Menschen, dicke Frauen, richtig dicke Frauen

ich schweige, Gott schweigt

ich denke, Gott schweigt

unsichtbar, lautlos, kein Wort, kein Gefühl

trotzdem Gott

ein scheuer Blick nach rechts: Leere

was nützte es mir, du wärest da

was nützte es mir, dir zu vertrauen

darf ich so fragen

was, wenn ich dir glaube und du bist wieder nicht da

wenn Schmerzen mir die Sinne vernebeln, Verzweiflung und Angst das Leben zerstören

und du bist wieder nicht da

wenn ich die Scherben und Wunden, den Ekel, die Scham und Schuld spüre, für das, was andere mir antaten und du bist nicht da

verstummen, versteinern

ich links, du rechts, Gott, du und dein Schweigen

ist das Beziehung Gott

ist das Liebe

ist das dein „ich bin da“

ich links …

Amseln singen, Lärchen zwitschern, Autos rauschen, Glocken in der Ferne, ein Fisch schnappt nach Fliegen

Gott rechts …

© CL

14.4.2019